Als Opa die Pads mit Schreibmaschinentasten verwechselte

 

Oder: Der Kneipenchor reinigt im Geräteschuppen die Kehlen…

 

 
 

 
Irgendwo muss man ja anfangen; im nächsten Leben… – hab‘ ich schon gesagt. Es gibt voll coole Mitbürger, die älteren Marginalpersonen possierlich-handliche Hardware zur Strukturierung von Geräuschen überlassen – ein Hoch auf die coolen Leute!!! Is‘ nix mit bisschen Tasten drücken; man braucht etliche Übung allein schon dafür, um denselben Ton paar Mal zu wiederholen, und dabei sind diese Teile lange nicht so anschlagsensibel, oder wie das heißt, wie die Pads oder „Tasten“ bei Ableton oder Maschine (da sind auch die Pads so schön bunt und passen viel besser in mein poesiealbumsendes Blog). Trallala. Bla. Im nächsten Leben… – hab‘ ich schon gesagt.

PS: Eine richtige  schulische Unterweisung wäre echt nicht schlecht; im nächsten Le… – hab‘ ich schon gesagt.