(… beinahe wieder bisschen besser als das Original…)

Mittelkürzlich habe ich das audiovisuelle Kommunikat rezipiert, und es hat mich ja wieder gerissen; natürlich waren die Mosaik-Hefte grandios, ohne Ironie gesprochen bzw. geschrieben bzw. getippt, aber ich habe dennoch ein ganzes Universum verpasst, das der Comics; inzwischen gibt es Leute, die Comic studieren und dann im mehrfachem Sinne phantastische PC-Games „zeichnen“

Ach, es gibt sie, die schönen Dinge auf dieser Welt – von Menschinnen rede ich besser erst gar nicht…

Hauptsache, die Boys sind von der Straße weg… äh… *hüstel*…

Hier könnte der Vorwurf kommen, dass es doch scheußlich wäre, wenn sich welche wie Roboter bewegen würden usw. Ja, aber das ist doch mehr „Zeitgeist“ als manche Romane und Essays, die wieder einmal eine neue Generation kreieren usw.?! Mit Sicherheit ist es jedenfalls keine Projektion meines eigenen Empfindens, wenn ich vermute, dass etliche Zeitgenossen sich etliche Male in der Arbeitswoche wie Roboter vorkommen; außerdem finde ich diese „Stakkato-Tänze“ trotz allem elegant; ich würde sogar sagen „anmutig“, wenn ich nicht sicher wäre, dass dieses Wort komplett kompostig-dinosäuerlich ist. Was ich aber mit alldem sagen will – im nächstem Leben werde ich auf keinen Fall wieder Spießer! Außerdem finde ich bei beiden Videos die Musik sozusagen noch zusätzlich genialisch. Oder so ähnlich…

… „Die alten Männer tanzen nicht mehr“…

Beim Ansehen des zweiten Fil… – bei der Rezeption des zweiten audiovisuellen Kommunikates (geht doch!) netzte gar die eine oder andere silberne Zähre meine grambleichen Wangen; natürlich fällt Einem dazu sofort „Silly“  ein, „Die alten Männer tanzen nicht mehr/mit feuchten Augen sehen sie her…“; allein – das ist es nicht allein, ich komme darauf zurück; in besonders hohen und hehren Augenblicken deucht mich schier, dass die Anmerkung eines Sportlehrers (die ich heute sehr gut verstehe, weil der Mann sich bei meinen „Übungen“ nicht zu Unrecht des Öfteren mit einem Bein im Knast zu sehen schien), man hätte es mit Bewegungsidioten zu tun, nicht nur nicht zutreffend sein, sondern ganz vielleicht auf das Gegenteil verweisen könnte…